Mein i3 Blog

Elektromobilität erleben

eRUDA 2017

| 2 Kommentare

Die eRUDA (=elektrisch rund um den Ammersee – www.eruda.de) 2017 ist schon wieder vorbei. Ein tolles Wochenende, mit vielen netten Menschen, vielen E-Autos, einer tollen Landschaft und super Wetter.

Und wie war das? Nach der eRUDA ist vor der eRUDA. Die Anmeldung für 2018 ist bereits unterwegs.

2 Kommentare

  1. Hi,
    kannst Du mir eine Anmeldung für eRUDA2018 schicken. ICh wohne am Ammersee und will da mitmachen.
    Neues Thema:
    Es wird zu wenig getan für die Ladenastationen in Deutschland.
    Z.B. in Italien sind allle e Ladeparkplätze grün gestrichen.
    Es fehlen dringend Schilder „Absolutes Halteverbot“ (ausgenommen e-Fahrzeuge während des Ladevorgangs.
    Oft sind die Ladenplätze kaum zu finden. Im hintersten Eck versteckt. (und manchmal defekt!)

    • Die Anmeldung gibt es direkt beim Veranstalter: http://www.eruda.de/teilnehmer/

      Bzgl. der Ladeinfrastruktur tut sich aber im Moment relativ viel. Meine Firma (nextstepmobility.de) hat z.B. gerade 2 Ladestationen aufgebaut. Weitere sind in Planung. Ein ‚absolutes Halteverbot‘ ist nach StVO nicht zulässig, da es nur am Straßenrand gültig ist. Die richtige Beschilderung ist ein blaues Schild mit weißem ‚P‘ und dem Zusatz ‚Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs‘.
      Am Besten sind Ladepunkte über das Navi zu finden. Dort sind die Positionen oft genau hinterlegt (z.B. auch auf großen Autobahnraststätten).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.