Mein i3 Blog

Elektromobilität erleben

Endlich eine vernünftige ‚Tankstelle‘

| 1 Kommentar

Langsam aber sicher kommt der Aufbau einer guten Schnellladeinfrastruktur voran. Wenn noch mehr Raststätten und Autohöfe so ausgestattet werden könnte dies die E-Mobilität deutlich voran bringen.
Ein Negativpunkt ist noch die Ausstattung: Nur einer der 4 Ladepunkte ist mit allen gängigen Standards ausgerüstet. Die übrigen 3 Punkte bieten nur CCS bzw. Typ2 mit 22 kW. Grund ist die Förderpolitik der Bundesregierung, welche nur CCS fördert. Purer Lobbyismus. Das wäre vergleichbar mit Tankstellen, die entweder Diesel oder Benzin anbieten.

Schnelllader beim Autohof Achern an der A5 Basel-Karlsruhe

3 Ladepunkte mit CCS 50 kW und Typ2 22kw
1 Ladepunkt mit CCS/Chademoe 50kw und Typ2 43 kW

DSC_0964

Ein Kommentar

  1. Hallo Thomas,
    eine sehr wahre Feststellung, was bei uns an Ladeinfrastruktur verbaut wird. Leider nur zur Abschottung der Verbrenner, aber nicht als Befreiung der Elektromobilität.
    Unsere gewählten Politiker sind leider nur der verlängerte Arm einer erkrankten ‚amerikanisierten‘ Wirtschaft.
    Schade!
    Grüße
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.