Mein i3 Blog

Elektromobilität erleben

… es lebe der i3!

| Keine Kommentare

Da ich, wie schon geschrieben, von der Elektromobilität und dem i3 überzeugt bin, war die logische Konsequenz, dass dem i3 ein i3 folgen musste.
Gestern war es dann so weit, mein neuer i3 Stand zur Abholung bereit. Die Übergabe in der BMW Welt war auch dieses Mal wieder ein Erlebnis.

Der neue i3 hat die größere Batterie (ca. 50% mehr Kapazität) und eine paar Optionen, die ich vorher nicht hatte. Was zuerst auffällt ist natürlich die Farbe. Jetzt ist der i3 definitiv nicht mehr zu übersehen.

Aber auch sonst haben sich viele Details geändert. Das Fahrwerk wurde anscheinend geändert. Das Fahrzeug liegt gefühlt satter und komfortabler auf der Straße. Die Tasten des i-Drive Controllers fühlen sich anders an. Das Warndreieck wandert vom Kofferraum in den vorderen Stauraum. Die Haltebänder im Kofferraum und das Netz im Fußraum sind verschwunden bzw. wurden durch eine einfachere Lösung ersetzt.

Die Rückfahrt von München war überzeugend. Im Endeffekt bin war ich viel zu langsam unterwegs. Hochgerechnet war eine Reichweite von 250 km möglich. Mit zwei Ladestopps (insgesamt 30 Minuten) war ich auf der sicheren Seite. Wahrscheinlich hätte auch eine Ladung gereicht. Die letzte Etappe von ca. 140 km bin ich dann mit 120 km/h gefahren und hatte noch genügend Reserven. Mit dem ‚alten‘ i3 wäre das nicht möglich gewesen.

Der i3 ist irgendwie erwachsener geworden. Die größere Reichweite sollte auch die letzten Zweifler endlich von der Praxistauglichkeit der Elektromobilität überzeugen.

i32016

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.